Kükenaufzucht

Wir erhalten unsere Küken am ersten Lebenstag von einer Schweizer Brüterei.
 
.
 
Nach der Ankuft kommen die "Bibeli" in den auf  35°C vorgeheizten Aufzuchtstall. In den ersten beiden Tagen ist es wichtig, dass sie trinken und fressen lernen. Die Betreuung in den ersten Tagen ist recht intensiv, denn der Start ins neue Leben beeinflusst die weitere Entwicklung.

In den ersten drei Tagen können die Tiere problemlos besucht werden. Melden sie sich wenn Sie Interesse haben. 

1.Tag

                         

 2.Tag                                                                        3.Tag
                                                                                                                                                            
                      

Ab der dritten bis zur fünften Alterswoche verlieren die Küken den Flaum, die ersten Federn spriessen. 

4 Wochen
 
                      

Ab der siebten Woche dürfen sie zum ersten Mal in den Wintergarten, (eingestreute, überdachte, eingezäunte Fläche ausserhalb des Stalles) vorausgesetzt die Temperaturen bewegen sich nicht unter 10°C. Etwas später ist der Gang in den Wintergarten selbsverständlich. Ab 10 Uhr morgens bis 17 Uhr abends darf er benutzt werden.

8 Wochen

                   

Sind die Junghennen 18 Wochen alt kommt der Umzug in den Legehennenstall. Der Aufzuchtstall wird gerreinigt, desinfiziert und wieder für die nächsten Küken startklar gemacht.
 

Das Futter

 
Unsere Küken erhalten eine ausgewogene Vollkornmischung. Ein rein pflanzliches Futter ohne Zusätze von Antibiotika, Leistungsfördern, Medikamenten, oder gentechnisch veränderten Bestandteilen.
Unsere Futterlieferanten bestätigen uns dies mit einem Zertifikat. Weiter wird das Futter von der unabhängigen Firma SGS Agrocontrol untersucht.

 
Tiergesundheit, Hygiene

 
Die Küken werden bereits am ersten Lebenstag auf Salmonellen überprüft, weitere Kontrollen finden mit 6 und 15 Wochen statt. Die Kontrolle vor dem Umzug in den Legehennenstall wird jeweils vom Kantonstierarzt gemacht.
Die Salmonellenkontrollberichte dürfen aus rechtlichen Gründen nicht öffentlich zugänglich gemacht werden, wenn sie die Berichte einsehen möchten, können wir sie ihnen aber als PDF-Datei senden.

Wir verzichten auf unnötige Impfungen, oder andere Behandlungen.









 




Ostereier
Bestellen Sie rechtzeitig, damit Sie Ihr Osterfest mit unseren leckeren Produkten geniessen können




Familie René und Karin Bänziger · Schönenbühl 409 · CH - 9427 Wolfhalden · Telefon +41 71 891 10 25 · Fax: +41 71 891 59 53